Referat Oberstlt i Gst Bornhauser

Jeder kennt ihn und jeder hat während seines FDT öfters mit ihm zu tun. Dennoch wissen die meisten jungen Offiziere nicht genau wie er aufgebaut ist und funktioniert – die Rede ist vom Bataillonsstab. Um genau diese Frage zu klären, trafen sich rund 25 interessierte Mitglieder am vergangenen Mittwochabend in einem Hörsaal der Universität Zürich.

Als erster Teil einer zweiteiligen Veranstaltung vermittelte das Referat den Anwesenden einen Einblick in die Tätigkeit und den Aufbau eines Bataillonsstabs. In gewohnt lockerer und fesselnder Art erklärte Oberstlt i Gst Philip R. Bornhauser, Bat Kdt des FU Bat 11 sowie Gründungspräsident von [email protected], die Aufgaben des Stabs sowie der einzelnen Zellen, die für ihn arbeiten. Er erklärt auch sofort, was er damit meint, für ihn zu arbeiten. Der Stab ist in erster Stelle dafür da, den Kommandanten zu unterstützen und dieser wiederum unterstützt durch die gewonnenen Erkenntnisse seine Kompaniekommandanten. Somit war die Botschaft am Ende des Referats auch klar: Macht weiter, unterstützt den Stab und informiert euch genügend früh über die Möglichkeiten.

Die am Anschluss an das spannende und interaktive Referat gestellten Fragen zeugten davon, dass wir auf einen gelungen und lehrreichen ersten Teil zurückschauen können. Nach dem offiziellen Referat wurden die noch offenen Fragen und Anregungen beim Apero ausdiskutiert. Wir können uns nach diesem gelungenen Anlass auf den zweiten Teil im Sommer freuen: Am 13. Juni dürfen die Mitglieder von [email protected] direkt vor Ort dem Stab des FU Bat 11 bei der Arbeit über die Schultern schauen. Weitere Informationen folgen!

Aktualisiert am